Veröffentlicht am 14. Januar 2017 von Alexandra Brückner


4 Vorteile von Freelancern

Seit Jahren sind wir in der Marketing-Branche unterwegs, in Agenturen, auf Kundenseite aber natürlich auch als Freelancer und dabei ist uns nun immer öfter aufgefallen: Immer mehr Kreative machen sich selbstständig. Warum ist das so? Warum schreit der Markt förmlich danach? Warum arbeiten viele Auftraggeber lieber mit freien Experten? Na das schauen wir uns doch mal genauer an.

Viele Vorteile bei der Arbeit mit Freelancern liegen auf der Hand, andere sind erst bei genauerer Betrachtung ersichtlich.  Von der Umsetzung einzelner Projekte bis hin zu kontinuierlicher Unterstützung im Marketing – Freelancer sind der optimale Partner für Unternehmen und Konzerne. Warum?

1 – VON ANFANG AN DABEI

Ein Freelancer ist von Anfang bis zum Ende bei deinem Projekt dabei: Er setzt deine Vision und deine Anforderungen um. Keine ständig wechselnden Ansprechpartner, wie man das sonst bei Projekten oft kennt.

2 – EXPERTE MIT VIEL KNOW-HOW

Ein Freelancer ist ein Profi: Er arbeitet selbstständig an den unterschiedlichsten Projekten und für verschiedene Firmen, ist hochqualifiziert und hat umfassende Marktkenntnisse. All seine Erfahrung wendet er nun bei dir im Unternehmen an, wovon du und deine Mitarbeiter direkt profitieren.

3 – EFFEKTIVES EINARBEITEN

Ein Freelancer ist KEIN Mitarbeiter: Er ist es gewohnt, sich schnell und effektiv in Projekte einzuarbeiten, denn er ist nur für ein gewisses Projekt oder einen festgelegten Zeitraum da. Daher hat er einen ganz anderen Fokus als Mitarbeiter. Wir bekommen immer wieder die Rückmeldung, dass es erstaunlich ist, wie schnell, sauber und reibungslos die Projekte mit Freelancern laufen.

4 – FLEXIBEL BUCHBAR

Klar, gute Freelancer schon für mehrere Wochen ausgebucht. Wenn man sie aber dann mal beauftragt hat, dann sind sie oft schneller in der Umsetzung, denn ein Auftrag muss hier nicht erst eine Agenturhierarchie durchlaufen. Grundsätzlich arbeiten Sie schnell, spontan und können Projekte auch mal reinschieben, wenn sich das Projekt gut anhört.

Die Arbeit mit Freelancern hat viele Vorteile und wir sind überzeugt, dass sie oft die bessere Wahl sind. Wichtig ist dennoch, dass man viel Wert auf die Auftragsklärung legt und sich einen Projektpartner aussucht, der zur Firma, zum Projekt und auch zum Ansprechpartner selbst passt.